Heißluft-Schockkanal

Die Anlage besteht entweder aus einem Einzelsegment, das ca. 3.000 mm lang ist, oder zwei Segmenten mit einer Gesamtlänge von 6.000 mm.

 

Sie sollte als eine der ersten Folgeanlagen hinter dem Extruder oder der NIRV-Vorrichtung eingesetzt werden. Durch die spezielle Heißlufteinspeisung der Anlage sowie die Temperatur von über 550°C kann die Anlage optimal auf das jeweils zu vulkanisierende Gummiprofil eingestellt werden.

 

Je nach Einstellung sind Oberflächentemperaturen an den Profiloberflächen nach Verlassen der Anlage von über 200° C zu erreichen.